Rügen

Wenn man von Rügen spricht, kommt als Erstes das Stichwort: "Kreideküste".

 

Es ist schon beeindruckend, auf dem Hochuferweg von Sassnitz aus zu starten und nach einer Weile den Ausblick auf die "Wissower Klinken" zu geniessen, der schon damals den Maler Caspar-David Friedrich zu seinem Gemälde inspiriert hat. Leider ist im Februar 2005 ein grosser Teil davon abgebrochen und ins Meer gestürzt.


Beim Weitergehen erlebt man nach jeder Biegung eine neue - manchmal gänzlich andere Aussicht auf die steilen Kreidefelsen und das darunter liegende Meer, bis man an der "Victoria Sicht" einen tollen Blick zum nur 500 m von hier entfernten "Königsstuhl" 120 m über der Ostsee geniessen kann.


Die Kreideküste ist natürlich nicht Alles, was Rügen zu bieten hat: da sind z. B. die kilometerlangen Sandstrände auf der Seeseite, die Boddenküste mit Blick auf das Festland, der "grosse Jasmunder Bodden" mit der Seebühne und den "Störtebecker Festspielen", die Wälder der Stubbenkammer und der Granitz mit dem Jagdschloss und natürlich das vielseitige und abwechslungsreiche Gebiet: "Mönchgut" !!!

Mönchgut

Das Mönchgut war im Mittelalter die landwirtschaftliche "Schatzkammer" der Mönche des Klosters Eldena bei Greifswald; es ist heute ein wahrer "Schatz" im touristischen Sinne!

 

In Sellin beginnt nicht nur die "Deutsche Alleenstrasse"; auch fast alle Nebenstrassen im Mönchgut sind Alleen, unter denen es sich angenehm radeln lässt.

 

Der "Rasende Roland" dampft von Lauterbach über Putbus, Binz durch den "Granitzwald" am "Jagdschloss" vorbei, den "Selliner See" entlang durch die "Baaber Heide" bis nach Göhren.

 

Eine Tour durch Wald und Flur vorbei an Feldrändern mit Kornblumen und Mohn in die "Zicker'schen Alpen" führt zum "Bakenberg" in ca. 60 m Höhe mit einer fantastischen Aussicht über das ganze Mönchgut: der Blick reicht vom Jagdschloss über die vielen unterschiedlichen Bodden, Seen und Landzungen bis zur "Greifswalder Oie", dem "Ruden" und der Insel "Usedom" bzw. vom "Nordperd" bei Göhren über das "Südperd" bei Thiessow bis hin zum Festland!

 

Aber auch die Strandfreunde kommen im Möchgut nicht zu kurz: die Boddenküste mit der "Having", dem "Neuensiener See" und "Selliner See" bieten viele abwechslungsreiche und ruhige Plätze zum Entspannen.
Richtige Badefreude kommt dagegen an dem kilometerlangen weissen Sandstrand auf, der in Sellin anfängt und bis nach Göhren reicht!

Sellin

Das Wahrzeichen Sellins ist die nach 1990 entsprechend dem historischen Vorbild neu errichtete Seebrücke mit 2-stöckigem "Palmengarten", "Balticsaal" und dem "Kaiserpavillon" im Stil der 20er Jahre.
Von der Spitze der ca. 400 m langen Seebrücke haben Sie einen überwältigenden Blick auf die Küste und das Meer, können von hier aus eine Bootstour starten oder frühmorgens einen herrlichen Sonnenaufgang über dem Meer beobachten.

 

Die Wilhelmstrasse im Zentrum Sellins mit den prachtvollen Villen im Bäderstil der 20-er Jahre, den imposanten Hotels und den vielen Restaurants und Geschäften lädt förmlich zum Flanieren und Bummeln zur Seebrücke ein.

 

Badefreunden schlägt beim Anblick des Südstrandes das Herz gleich höher; wer bekommt hier keine Lust, sofort in's Meer zu laufen und ein kühles Bad zu nehmen?

 

Von Sellin aus kann man Wanderungen direkt oberhalb des Hochufers Richtung Binz oder zum "Südstrand" machen, um sich den Strand und die Küste "von oben" anzusehen.

 

Durch den Granitzwald führen viele ausgebaute Wander- und Fahrradwege; hier kann man entlang dem "Rasenden Roland" zum "Jagdschloss", zum "schwarzen See", dem "finnischen Krieger" oder in's turbulente Binz wandern oder mit dem Rad hin fahren.

Aktivitäten

Die Insel Rügen und speziell das Gebiet um Mönchgut und die Granitz sind so abwechslungsreich und vielseitig, dass Sie unzählige Möglichkeiten haben, Ihren Urlaub zu gestalten.

Sie können:

  •  am Strand entlang laufen,
  •  durch Feld, Wald und Flur wandern,
  •  "Natur pur" erforschen,
  •  die Umgebung mit dem Fahrrad erkunden,
  •  im Meer toben oder einen Tag im Erlebnis-Hallenbad geniessen,
  •  eine Fahrt mit der Kleinbahn "Rasender Roland" erleben,
  •  Bootstouren entlang der Küste zum Königsstuhl machen,
  •  Sehenswürdigkeiten der Insel mit dem Bus oder eigenem Auto entdecken,
  •  die Nachbarinsel Hiddensee besuchen,
  •  oder ... oder ... oder ...

oder einfach am Strand liegen, Sonne und Meer geniessen und sich dabei erholen !!!

Michael und Heike Ernst GbR

Brinkstr. 12

17126 Jarmen

 

Kontakt und Reservierung

Rufen Sie uns gerne an oder buchen unter folgendem Link:

 

+49 (0)38393  66640

+49 (0)39997  18423

 

www.rujana.de

www.fewo-direkt.de/ferienwohnung-ferienhaus/p503419

 

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Aktuelles

 

 

 

 

 

Alle Meldungen